13.12.2013

© Verlag Stahleisen GmbH

Sandaufbereitung, Formanlagen und mehr

Unlängst wurde die weltweit größte Formanlage der Savelli Vertriebs GmbH aus Rieden für John Deere in Betrieb genommen. Nach dem großen Erfolg bei Altajvagon und Sambre et Meuse, hat Savelli kürzlich die Auslieferung einer F1 Formanlage mit Sandaufbereitung und Ausleerstation an die ukrainische Gruppe STAL in Lugansk vorgenommen. Das Kastenformat ist auch hier beachtlich: 3000x1200x500/500mm bei 10 Formen/h. STAL ist spezialisiert auf Großgussteile aus Stahl für die Produktion von Eisenbahnwagons. Die Gießerei Odlewnia eliwa rem S.A. (Polska Grupa Odlewnicza S.A.), in rem, einer der größten Gießereien in Polen und Osteuropa mit bisher 64 000 t Gusskapazität hat Savelli ausgewählt als Hauptlieferant für ihre Neuinvestitionen in die Grünsand Gießerei.


2014 wird eine neue horizontale F1 Formanlage für die Kastengröße1000x800x350/350mm (110 Formen/h) geliefert, zusammen mit einer komplett neuen Sandaufbereitung für 120 t/h, einer Ausleerstation, einer Gusstransporteinrichtung und einer Entstaubungsanlage. Die neue Formanlage wird viele unterschiedliche Gusseisenteile mit Kugelgrafit und Lamellengrafit für die Bereiche Traktoren, Automotive u. a. produzieren. Das Portfolio kann mit der Neuinvestition stark erweitert und die Qualität signifikant verbessert werden. Neue Bestellungen kommen auch aus Brasilien für Savelli do Brazil. Die Gießerei AFER in Carmo da Mata hat nach der Anschaffung einer F1 Simplex Formanlage bei Kastengröße 950x950x200/200mm, und 80 Formen/h nun auch eine neue Sandaufbereitung für 80 t/h geordert. Die Gießerei Fundimig aus der gleichen Gegend für den Agrar- und LKW-Sektor gießend, bestellte den neuen Sandkühler SK 120. Gut besucht und damit erfolgreich war das „Savelli – Open House in Brescia“, Norditalien, am 27.9.2013, organisiert für 110 Gäste von italienischen Gießereien, Universitäten und Gussabnehmern. Anhand soeben fertig gestellter Anlagen konnten die neuesten Technologien in Engineering, Automation und Produktion für Grünsand-Gießereien aus erster Hand in Augenschein genommen werden.


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH