17/02/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

Preisträger des Wettbewerbs NRW Wirtschaft im Wandel

Im Dezember 2014 wurde Trimet als eines von 20 Unternehmen prämiert, die beispielhaft für die Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit des Industriestandortes NRW stehen. Die Jury – darunter Schirmherr und NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin – hatte aus rund 100 Bewerbungen ausgewählt. Als Preisträger wird Trimet in einer Serie in der Rheinischen Post vorgestellt und bei einer Veranstaltung im Düsseldorfer Wirtschaftsministerium besonders gewürdigt. Trimet Vorstand Dr. Martin Iffert freut sich über die Auszeichnung: „Der Preis ist eine tolle Anerkennung für das Engagement der gesamten Belegschaft. Die ganze Trimet Familie kann stolz darauf sein.“


Nordrhein-Westfalen gilt bei Vielen noch immer als das Land von Kohle und Stahl, mit dessen Wirtschaftskraft es seit Beginn des Strukturwandels bergab ginge. Der Wettbewerb „NRW – Wirtschaft im Wandel“ wurde von der bekannten Initiative „Deutschland – Land der Ideen“, der Rheinischen Post, dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) und der Deutschen Bank ins Leben gerufen, um zu zeigen: Dieses Klischee ist veraltet, es gibt im Gegenteil eine Vielzahl von innovativen und erfolgreichen Unternehmen in NRW, die das Land auch im 21. Jahrhundert zu einem dynamischen Industriestandort machen.

Ariane Derks, Geschäftsführung von „Deutschland – Land der Ideen“, sagte zum Wettbewerb in der Rheinischen Post: „Noch nie haben uns im Rahmen unserer bundesweiten Projekte so viele Bewerbungen aus Nordrhein-Westfalen erreicht wie dieses Mal“. Die Jury legte besonderen Wert auf Maßnahmen, mit denen sich ein Unternehmen fit für die Herausforderungen der Zukunft macht. Die Flexibilisierung der Aluminiumproduktion, die Bereitstellung abschaltbarer Lasten und die Entwicklung der „virtuellen Batterie“ sind Beispiele, wie innovativ Trimet sich schon heute zeigt. „Als Produzent von Primärmetall und hochwertigen Aluminiumlegierungen gerade in einem solchen Wettbewerb zu den Siegern zu gehören, ist eine Bestätigung für unsere Arbeit.

Wir zeigen, dass man mit höchstem Einsatz, hochqualifizierten Mitarbeitern und kreativen Ideen auch weiterhin in NRW erfolgreich sein kann. Trimet steht der Energiewende nicht im Weg, sondern ist Teil der Lösung,“ erklärt Iffert. So wurden das kluge Lastmanagement von Trimet und der damit verbundene Beitrag zur Stabilität im Stromnetz durch die Jury bei der Bekanntmachung der Gewinner extra hervorgehoben.

www.trimet.de


© Verlag Stahleisen GmbH