25/03/2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Neue hochmoderne Druckgießanlage von Italpresse

Der Druckgießspezialist Sander-Druckguss aus Ennepetal ist weiter auf Expansionskurs. In die neue Fertigungs- und Lagerhalle, die erst kürzlich in Betrieb genommen wurde, zieht nun eine weitere Anlage ein. Das Unternehmen hat in einen neuen Kaltkammer-Druckgießautomaten zur Herstellung von hochwertigen Gussteilen aus Aluminium investiert. Die IP 400 des Herstellers Italpresse verfügt über eine Schließkraft von 3952 kN. „Diese Maschinengröße ergänzt unseren aktuellen Maschinenpark optimal“, erklärt Geschäftsführer Michael Sander. „Mit der neuen Technik haben wir nun die Möglichkeit Produkte aus schweißbaren Aluminium-Druckguss zu produzieren.“ In diesem Bereich wurde die Kapazität nun verdoppelt.


Aktuell erreicht die größte Fertigungsanlage eine Schließkraft von 5500 kN. Gefertigt werden damit Teile mit einem Stückgewicht von bis zu 2000 g. Mit seinem Maschinenpark ist Sander in der Herstellung von Gussteilen breit aufgestellt. „Wir können nun wieder flexibel auf Anfragen von etwas größeren Bauteilen reagieren“, so Michael Sander weiter. Das Unternehmen konnte sich 2013 über ein weiteres Umsatzwachstum freuen. Dieses Wachstum brachte gleichzeitig eine hohe Kapazitätsauslastung mit sich. Ausgestattet ist die neue Maschine des italienischen Herstellers mit automatischer Entnahme und Sprüh-Roboter sowie Entgratpresse. Damit wird Sander seiner Positionierung im Markt gerecht: komplexe Teile zu einem wettbewerbsfähigen Preis herzustellen. In 2014 wird der aktuelle Maschinenpark durch die Anschaffung einer weiteren neuen Kaltkammer-Druckgießmaschine modernisiert und ausgebaut. „Damit reagieren wir auf ein gesteigertes Nachfrageverhalten im Markt“, freut sich Michael Sander über die guten Perspektiven für 2014.

www.sander-druckguss.de


 


© Verlag Stahleisen GmbH