17.04.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Neue Kupolofenanlage in Karlstadt eingeweiht

Ende März 2014 ist die neue Kupolofenanlage im Düker-Werk in Karlstadt in Anwesenheit von Landrat Thomas Schiebel, Bürgermeister Dr. Paul Kruck sowie Mitarbeitern des Landratsamtes und der Firmen Küttner aus Essen und Küttner Centrifugal Casting aus Karlstadt offiziell eingeweiht worden. Sie reduziert Emissionen aus dem Verbrennungsprozess und sorgt zudem für deutliche Energieeinsparungen. So werden mit der neuen Anlage bis zu 500 t CO2 pro Jahr weniger freigesetzt als mit den alten Schmelzaggregaten – zwei Kupolöfen älterer Bauart.


Die Komplexität der neuen rund zwei Mio. Euro teuren Kupolofenanlage lässt den Umfang der Investition erahnen: Die Verbrennungsgase aus dem Kupolofen werden über eine Untergichtabsaugung vollständig erfasst und in der neu ausgelegten Brennkammer nachverbrannt. Das rund 950 °C heiße Gas wird über einen Wärmetauscher, einen sogenannten Rekuperator, geleitet und wärmt so die für den Verbrennungsprozess im Kupolofen notwendige Luft auf 320 °C vor. Diese Technologie spart Energie und reduziert Umweltbelastungen. Der neue Kupolofen ist mit einer Langzeitfeuerfestauskleidung versehen. Mussten für den gleichen Prozess in der Vergangenheit zwei Kupolöfen im täglichen Wechsel betrieben werden, kann dies nun eine neue Anlage bei gleicher Leistung mit einem über 80 % geringeren Wartungs- und Feuerfestreparaturaufwand.

Der neue Schmelzofen wurde von dem Spezialisten für Stahlwerks-, Gießerei- und Hüttentechnik, der Küttner GmbH in Essen, und einem hauseigenen Team geplant und umgesetzt. „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Instandhaltung, der Produktion und der Bau-/ Projektabteilung haben mit vorbildlichem Engagement dafür gesorgt, dass die neue Anlage termingerecht am 13. Januar 2014 in Betrieb genommen werden konnte“, so Geschäftsführer Torsten Stein.

Lesen Sie in der kommenden Ausgabe auch unsere Unternehmensreportage über Düker, dessen neuer Schmelzofen ein wichtiger Baustein für Dükers künftige Unternehmensstrategie ist!

www.dueker.de


 


© Verlag Stahleisen GmbH