18/09/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

Neue Aluminiumdruckgießanlage

Die Paul Voss GmbH & Co. KG, Finnentrop, hat in neue Produktionsanlagen investiert. International bekannt ist das Unternehmen unter anderem für seinen Kundengussbereich, bei dem das Aluminiumkokillen- und -Druckgießverfahren zum Einsatz kommt. Den immer größer werdenden Ansprüchen an die Guss-  sowie  die Oberflächenqualität folgend, wurde jetzt in eine neue Aluminiumdruckgießanlage investiert.


Basierend auf einer Maschine mit 550 t Schließkraft wurde auch bei der Anschaffung der Peripherie auf den neuesten Stand der Technik geachtet. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 500 000 Euro. Die neue Anlage ist mit zwei Schmelzöfen versehen, in denen jeweils abwechselnd geschmolzen/vorbehandelt und vergossen wird. Bedingt durch dieses „Rotationsystem“ ist immer eine gleichbleibend reine Qualität der jeweiligen Gusslegierung gewährleistet.

Nicht wie üblich mit Schöpflöffeln, also der Entnahme von der Oberfläche, sondern mithilfe eines Vakuum-Saugers wird das flüssige Metall unter der Oberfläche angesaugt und genau dosiert in die Gießkammer der DGM (Druckgießmaschine) gefüllt.

Dieses System garantiert höchste Metallreinheit, da so weder die Guss-Haut vergossen wird, noch auf der Oberfläche des Metalls störende Partikel auftreten.

Die moderne Gießanlage, die derzeit in dieser Konstellation weltweit einmalig ist, ist mit weitgehenden automatischen Aublaufprozessen ausgestattet und ergänzt den Druckgießmaschinenpark von Voss im oberen Segment der Schließkräfte. Es können Werkzeuge bis zu einer Größe von ca. 700 mm x 700 mm aufgespannt werden mit denen Gussteile bis zu einem theoretischen Stückgewicht von ca. 7 kg gefertigt werden können.

Die theoretische Produktionsmenge an Aluminium beträgt im Dreischicht-Betrieb ca. 18 t pro Tag. Voss verfügt mit der neuen DGM jetzt über insgesamt fünf Druckgießanlagen in den Größen 150 t, 225 t, 400 t, 500 t und 550 t.

Die Leistungsfähigkeit und Bandbreite der Produktions-Möglichkeiten wird durch die neue Anlage nicht unwesentlich gesteigert!

www.paulvoss.de


 


© Verlag Stahleisen GmbH