16.05.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

NE-Metallgießerei investiert weiter in die Zukunft

Die Haas Metallguss GmbH im schwäbischen Mühlhausen i.T. erweitert erneut ihre Räumlichkeiten. Nach dem Bau von neuen Produktions- und Lagerhallen in 2009 und 2012 befindet sich aktuell eine Halle mit 1200 m² Produktionsfläche sowie 500 m² Lager- und Bereitstellungsfläche in der Bezugsphase. Die neuen Räumlichkeiten, ermöglichen der Aluminium- und Zinkdruckgießerei, mit angegliederter mechanischen Bearbeitung, eine langfristige Steigerung ihres Automatisierungsgrades und somit ihrer Wettbewerbsfähigkeit.


„Auch in Zeiten hoher Auslastung müssen strategische Projekte in Sachen Optimierung und Rationalisierung weitergetrieben werden. Automatisierung ist neben gut ausgebildeten Fachkräften die tragende Säule in der Zukunft unserer Branche in Deutschland", so Dr. Michael Haas, Geschäftsführer der Haas Metallguss GmbH.

Gerade eigenständige Familienbetriebe können unabhängiger von den Geschehnissen an den Märkten ihre Betriebe langfristig entwickeln und für ihre Kunden auch in Zukunft ein attraktiver Partner in Sachen Qualität und Leistung bleiben.

„Nach der Krise in 2009 und dem rasanten Aufstieg in 2010 haben viele Kunden die Nachhaltigkeit von langjährigen Partnerschaften mit gesunden Lieferanten erkannt“, so Dr. Haas weiter. „Die erneute Erweiterung unserer Produktionsflächen und ein jährliches Wachstum im zweistelligen Prozentbereich in den letzten Jahren zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und eine industrielle Produktion in Deutschland auch wirtschaftlich möglich ist.“ Die Vergrößerung der Räumlichkeiten wird durch die EU und das Land Baden-Württemberg mit dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) unterstützt. „Es ist schön zu sehen, dass wirtschaftlicher Erfolg und der damit verbundene gesellschaftliche Nutzen vom Land und der EU anerkannt wird und diese die weitere positive Entwicklung in unserer ländlichen Gegend unterstützt“, betonte Dr. Michael Haas abschließend.

www.haas-metallguss.de


 


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH