09.04.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Mobiler Wanderkran durch Typenerweiterung

Der Siegener Kranhersteller Vetter Krantechnik GmbH hat das Leistungsspektrum seines erfolgreichen Wanderkrans „Mobilus“ erweitert: Einsetzbar ist der mobile Helfer jetzt für Tragfähigkeiten von 125 kg (Ausladungen bis 6 m) bis 1000 kg (Ausladungen bis 2 m). Möglich ist dies durch die Verwendung eines Gegengewichts, das bei größeren Typen am Ausleger angebracht wird. Die Grundkonzeption des bewährten Wanderkranes mit seinem 360° unendlichen Schwenkbereich bleibt wie bisher erhalten.


Der Kran ohne Fundament ist komplett betriebsfertig ausgestattet mit Sockel, Füllgewicht und Transportösen für den schnellen Standortwechsel mit Gabelstapler oder Hallenkran. Außerdem ist standardmäßig ein zweistufiger Kettenzug mit Haupt- und Feinhub sowie der elektrischen Grundausstattung mit CEE-Anschlusstecker vorgesehen. Ein optionales Fahrwerk zum Verfahren des Krans auf bauseitigem betoniertem Hallenboden ist auf Wunsch lieferbar.

Insbesondere bei wechselnden Arbeitsplätzen und für kurzfristige Montagearbeiten erfreute sich dieser Krantyp schon immer großer Beliebtheit. Der neue „Mobiles“ mit seinem erweiterten Leistungsspektrum macht den Anwender jetzt noch flexibler. Denn mit diesem erweiterten Programm ergeben sich deutlich mehr Einsatzmöglichkeiten – und das zu einem äußerst attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

www.vetter-krane.de


© Verlag Stahleisen GmbH