21.11.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Mobile Messaufgaben mit neuem Koordinatenmessgerät

Hexagon Metrology aus Wetzlar bringt das neueste Modell aus seiner beliebten Produktreihe portabler Messarme auf den Markt. Der Romer Absolute Arm Compact bleibt der bewährten Technik der Romer Absolute Arm-Reihe treu und ermöglicht 3-D-Messungen mit hoher Toleranz in einem Messbereich von bis zu 1,2 m. Damit kann er auch bei extrem geringem Platzangebot verwendet werden. Mit der höchsten Genauigkeit stellt der Romer Absolute Arm Compact eine zuverlässige Alternative zu Handwerkzeugen dar. Dank eines integrierten Gegengewichts kann der Messarm ohne Halterungen verwendet werden.


Außerdem ist er mit einem Absolutdrehgeber ausgerüstet, sodass eine Referenzierung vor der Messung wegfällt. Der Messarm kann einfach auf jeder beliebigen Oberfläche aufgestellt und eingeschaltet werden. Schon ist er bereit für die Messung. Durch die Kompatibilität mit den Romer Absolute Arm Feature Packs sind zudem eine drahtlose Kommunikation und Batteriebetrieb möglich, was für ein Höchstmaß an Mobilität im Fertigungsbereich sorgt. Der Absolute Arm Compact löst den Romer MultiGage ab und ist in zwei Ausführungen lieferbar. Eine Zertifizierung nach ISO 10360-2 oder B89.4.22 ist ebenfalls möglich. Für eine höhere Benutzerfreundlichkeit verfügt der Messarm über eine automatische Tastererkennung, die sicherstellt, dass bei Tasterwechseln auch ohne Einmessung reproduzierbare Ergebnisse erzielt werden können. Eine haptische Feedbackfunktion warnt den Benutzer, wenn ein Achsenlimit erreicht ist, wodurch Falschmessungen verhindert werden. Er ist zudem mit allen wichtigen Messsoftwarepaketen kompatibel. „Wenn Sie Hochtoleranz-3-D-Messungen in Fertigungsbereichen zu erledigen haben, ist der Romer Absolute Arm Compact die bequemste Lösung“, betont Stephan Amann, Product Line Manager bei Hexagon Metrology. „Einfach einschalten und loslegen. Das Gerät erledigt dann üblicherweise von Hand ausgeführte Arbeiten schnell und präzise. Es gibt nichts Besseres, wenn es um Verifizierungsmessungen direkt an der Maschine, die Konfiguration und Ausrichtung von Aufspannvorrichtungen oder fertigungsnahe Prüfungen geht. Er ist eine hervorragende Ergänzung zu einem stationären Koordinatenmessgerät.“

www.hexagonmetrology.com


 


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH