09/02/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

Mit neuer Dynamik in die Zukunft

Die traditionsreiche Heuschkel Druckguss GmbH (HDG), Nürnberg, ein Industriepionier auf dem Gebiet des Aluminium- und Zinkdruckgusses für Automobil, Maschinenbau und Medizintechnik, stellt mit neuer Dynamik die Weichen für die Zukunft. Dazu haben die Alt-Gesellschafter, die Familie Rauch, die das Unternehmen bereits in vierter Generation führte, jetzt den Staffelstab an einen neuen Gesellschafter übergeben. Es handelt sich dabei um den Unternehmer Erik Petraschek, der mit der von ihm gegründeten Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft Auxeos darauf spezialisiert ist, Unternehmen mit Wertsteigerungspotenzial zu erwerben und weiter zu entwickeln.


Auxeos hat mit Wirkung zum 1. Januar 2015 100 % der Gesellschaftsanteile übernommen und will Heuschkel Druckguss mit neuen operativen und finanziellen Ressourcen langfristig strategisch neu ausrichten. Über finanzielle Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Heuschkel Druckguss war vor über 100 Jahren das erste Spezialdruckgussunternehmen in Süddeutschland und hat die Industrie seither mit seinen Präzisionsdruckgussteilen unter anderem für Automobil, Maschinenbau und Medizintechnik maßgeblich geprägt. Auf dieser Basis ist HDG in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen und erzielte zuletzt mit rund 80 Mitarbeitern einen Umsatz von gut 12 Mio. Euro.

Heute fährt ein Großteil der Mittel- und Oberklassefahrzeuge weltweit mit Komponenten, die von Heuschkel Druckguss gefertigt werden. Nahezu jeder namhafte Lkw- und Pkw-Hersteller verwendet Teile von HDG. Sie finden sich in italienischen Sportwagen und britischen Luxuscabrios genauso wie in der deutschen Mittel- und Oberklasse oder in den Fahrzeugen asiatischer und amerikanischer Hersteller. Stark vertreten ist HDG auch im Segment hochwertiger Motorrad- und Fahrradkomponenten. Zudem tragen HDG-Teile in der Medizintechnik dazu bei, täglich bei Tausenden von Operationen weltweit Leben zu retten. Auch die präzise Ausrichtung und Widerstandsfähigkeit von Photovoltaikanlagen beruht auf Produkten von HDG.

„Die jetzt gefundene Nachfolgelösung mit Auxeos stellt sicher, dass die 104jährige Geschichte unseres Unternehmens weiterhin erfolgreich fortgeschrieben wird. Auxeos wird das Gute bewahren und die vorhandenen Potenziale ausbauen. Heuschkel Druckguss bleibt damit weiterhin ein führender Marktteilnehmer und bedeutender Arbeitgeber in der Region“, freut sich Rainer Rauch, dessen Familie HDG über vier Generationen erfolgreich geführt hat.

 „Wir freuen uns sehr, dass wir die Chance nutzen konnten, HDG zu übernehmen. Das Unternehmen hat eine solide Marktposition in Deutschland und darüber hinaus. Auxeos wird HDG im langfristigen, nachhaltigen Wachstum unterstützen. Für Kunden, Lieferanten und Geschäftsfreunde wird Heuschkel Druckguss ein starker und verlässlicher Partner bleiben“, kündigte Erik Petraschek, CEO bei Auxeos, an.

In den nächsten Jahren soll Heuschkel Druckguss seinen Branchenschwerpunkt verbreitern und mit neuen Kunden weiter wachsen. Die aktuelle Marktposition bietet dafür nach Ansicht Petrascheks eine hervorragende Ausgangssituation. Aktuell sind im Management und im Vertrieb bereits Maßnahmen (etwa Einführung neuer ERP- und CRM-Tools) in der Umsetzung, um das Unternehmen weiter zu stärken und die Neuausrichtung zu unterstützen.

„Auxeos blickt auf eine langjährige Erfahrung in der erfolgreichen operativen Neuausrichtung von Unternehmen zurück. Mit diesem Knowhow wollen wir Heuschkel Druckguss weiter nach vorne bringen. HDG selbst verfügt über eine solide finanzielle und industrielle Basis. In der Kombination dieser Faktoren sehen wir hervorragende Zukunftsperspektiven“, so Erik Petraschek.

www.heuschkel-druckguss.de


© Verlag Stahleisen GmbH