02.03.2015

Geiger & Co. Schmierstoff-Chemie GmbH

Minimalmengensprühen mit Trennex® – Hochkonzentrate – Ölsprühen

Das Minimalmengensprühen von Trennstoff hat zweifelsohne das Potential, die Druckgusstechnologie in den nächsten Jahren umfassend weiterzuentwickeln.


Durch die nahezu vollständige Übertragung der Temperaturkontrolle der Druckgussform auf interne Kühlungssysteme, kann die für das Sprühmittel benötigte Wassermenge größtenteils oder sogar vollständig eingespart werden.


Längere Formstandzeiten und massive Einsparungen bei der zu entsorgenden Abwassermenge können dadurch erreicht werden.


Die Geiger + Co. Schmierstoff-Chemie GmbH war bei dieser Entwicklung von Anfang an maßgeblich beteiligt und hat diese Technologie bereits bei einigen Kunden mit großem Erfolg etablieren können.


Dabei ist egal, ob das Sprühen wassermischbarer Konzentrate oder völlig wasserfreies Ölsprühen bevorzugt wird, für jede Anforderung gibt es ein passendes Trennex® Produkt:



Die wasserfreien Hochleistungstrennmittel Trennex® 3000 und Trennex® VM 3386 sind bereits in minimalsten Mengen hochwirksam und bewahren dabei die Form vor Brandrissen und Korrosion.


Beide Produkte benötigen keine Lösemittel und sind daher im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Ölsprüh-Produkten nicht entzündlich.



Wassermischbare Konzentrate wie Trennex® MS W 051 und Trennex® MS W 058 können je nach Bedarf konzentriert oder vorverdünnt angewandt werden.


Ihre hochwirksamen Inhaltstoffe minimieren den bei wassermischbaren Trennstoffen auftretenden Leidenfrost-Effekt ebenso wie Probleme durch Brandrisse und Korrosion.


Durch völligen Verzicht auf Wachse und Pigmente werden Probleme durch Formaufbau und verstopfte Sprühdüsen vermieden.