25/02/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

Mehrstufen-Vakuumverfahren die Revolution im Druckgießen

Die Pfeiffer Vacuum GmbH, Asslar, ist ein weltweit führender Anbieter von Vakuumlösungen. Neben einem kompletten Programm an hybrid- und magnetgelagerten Turbopumpen, umfasst das Produktportfolio Vorvakuumpumpen, Mess- und Analysegeräte, Bauteile sowie Vakuumkammern und -systeme. Seit Erfindung der Turbopumpe durch Pfeiffer Vacuum steht das Unternehmen für innovative Lösungen und Hightech-Produkte in den Märkten Analytik, Industrie, Forschung & Entwicklung, Beschichtung sowie Halbleitertechnik.


Bei dem Mehrstufen-Vakuumverfahren Vacu2 werden Gießkammer und Formhohlraum in zwei Stufen evakuiert. Während der ersten Stufe wird die Luft über einen großen Leitungsquerschnitt direkt an der Gießkammer abgesaugt. Dadurch kann der gewünschte Druck in Gießkammer und Form innerhalb kürzester Zeit erreicht werden. In der zweiten Evakuierungsstufe wird wie bei den herkömmlichen Verfahren an der Form abgesaugt. Da der gewünschte Druck bereits in der ersten Stufe erreicht ist, dient der zweite Schritt zum Halten des Drucks durch das Abpumpen von Luft, die durch Leckage in die Form gelangt ist. Druckmessungen an vier verschiedenen Stellen zu unterschiedlichen Zeitpunkten des Gießprozesses werden in der Steuerung zu prozessrelevanten Daten verarbeitet. Dies erlaubt genaue Aussagen über den aktuellen Zustand des Systems. Bei Über- oder Unterschreitung von teilweise selbst definierbaren Grenzwerten reagiert das System mit Warnmeldungen. Unnötiger Ausschuss wird vermieden, das bessere Vakuum führt zu optimaler Teilequalität, die zuverlässige Prozessüberwachung senkt die Ausschussquote und die schnellere Prozessoptimierung und Einsparungen bei der Formkonstruktion sowie bei den Entlüftungsventilen reduzieren die Kosten beim Druckgießprozess.

www.pfeiffer-vacuum.de


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH