24.04.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Maßbandträger LMB-400 aus Edelstahl für extreme Bedingungen

Im Jahr 2010 brachte die AMO – Automatisierung Messtechnik Optik GmbH, St. Peter an der Hart, Österreich, den Maßbandträger LMB-400 auf den Markt. Vollständig aus Edelstahl gefertigt, lässt er sich anschrauben statt aufkleben und eignet sich somit auch für raue Einsatzbedingungen. Die Bilanz nach drei Jahren fällt positiv aus: Die robusten Systeme werden gut nachgefragt – und bewähren sich über viele Branchen hinweg. Aus diesem Grund werden die Maßbandträger unter der Bezeichnung LMBA-1410 auch für die absoluten Längenmesssysteme angeboten.


Der schlanke Träger aus rostfreiem Stahl wird an das Maschinenbett geschraubt und das Maßband per „Schnapp-Abdeckung“ montiert. Der Vorteil: Auch aggressive Medien wie Lösungsmittel können dieser Art der Befestigung nichts anhaben. Zugleich lässt sich das System einfach wieder de- oder anmontieren. Die Träger sind für eine Kombination mit den induktiven Abtasteinheiten sowohl in inkrementeller als auch in absoluter Ausführung bestimmt. Dieses System ist ebenfalls für raue Anwendungsfälle geeignet und stellt eine wirtschaftliche Alternative zu optoelektronischen Lösungen dar. Dabei können Anwender zwischen den Genauigkeitsklassen ±10 µm/m, ±5 µm/m oder ±3 µm/m wählen.

Die Träger sind bis zu drei Meter lang, durch eine Aneinanderreihung sind beliebige Messlängen möglich. Bei der inkrementellen Ausführung sind je nach Anwendung Teilungsperioden von 500, 1000 oder 3000 µm verfügbar. Die Abtastung erfolgt berührungslos, dabei kommen nicht geführte AMO-Messköpfe in Standard- oder Miniaturausführung zum Einsatz.

www.amo-gmbh.com


 


© Verlag Stahleisen GmbH