01.12.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Kokillengießerei führt Druckgießverfahren ein

Die Einführung des Aluminiuim-Druckgießverfahrens ist seit Anfang des Jahres 2014 bei der Aluminium-Guss Sauerland GmbH (AGS) in Neuenrade beschlossene Sache. Mitte des Monats August wurden dann eine 180 t- und eine 400 t-Druckgießmaschine installiert. Die Fertigungsmöglichkeiten haben sich durch diese Entscheidung deutlich erweitert. Als Bereichsleiter Aluminiumdruckguss wurde Thomas Schönenberg für den neuen Produktionsbereich gewonnen. Thomas Schönenberg war über 20 Jahre bei der Firma NIVA-Guss GmbH in Meinerzhagen beschäftigt und verfügt über weitreichende Kenntnisse bei der Produktion von Aluminium- und Zinkdruckgussartikeln.


Als langjähriger Produzent von innovativen Druck- und Kokillengussteilen ist AGS am Markt bestens bekannt. Die Kunden des Aluminiumspezialisten stammen aus unterschiedlichsten Industriezweigen. „Durch unsere eigenen Aluminiumdruck- und Kokillengießereien in Polen und Deutschland sind wir dauerhaft in der Lage, den Kostendruck im Bereich Aluminiumguss zu lösen und gewohnte Qualität zu günstigen Konditionen zu fertigen. Um auch in der Zukunft eine rationelle und wirtschaftliche Fertigung zu gewährleisten, haben wir gezielt in beide Produktionsstandorte, besonders im Bereich der CNC Bearbeitung, investiert“, kommentiert AGS die künftige Unternehmensstrategie.

www.alu-guss-sauerland.de


© Verlag Stahleisen GmbH