03/03/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

Gießtechnik im Motorenbau

Am 10. und 11. Februar 2015 fand in Magdeburg die 8. VDI-Fachtagung „Gießtechnik im Motorenbau“ statt. Mit knapp 400 Teilnehmern konnte diese exklusive Veranstaltung einen neuen Teilnehmerrekord vermelden. Mit einem umfassenden Themenspektrum innovativer Ansätze aus Bauteilauslegung, Gießtechnologien und -prozessen sowie Produkt- und Prozesssimulation wurde ein Ausblick auf aktuelle Werkstofftrends und -technologien gegeben, die den Verbrennungsmotor der Zukunft auszeichnen.


Referenten von nahezu allen großen bekannten deutschen Gießereien, die namhafte Automobilbauer zu ihren Kunden zählen, gaben interessante Einblicke in künftige Techniktrends. Neben aktuellen Anwendungsbeispielen aus der Motorentechnik mit Schwerpunkt auf Leichtbau und einer fertigungsgerechten Produktentstehung sind neue Gießtechnologien und Kernherstellungsverfahren vorgestellt worden. Innovative Simulationsmethoden zur Prozessauslegung sowie zur Vorhersage von Bauteileigenschaften und der Lebensdauerberechnung von Gussbauteilen unter thermisch-mechanischer Beanspruchung standen im Vordergrund der Vorträge. Beiträge zu neuen Aluminium- und Eisengusswerkstoffen sowie der Eigenschaftsverbesserung durch entsprechende Bauteilnachbehandlungen lieferten den anwesenden Konstrukteuren neue Impulse.

Einen neuen Schwerpunkt der 8. VDI-Tagung bildete das Themenfeld „Turbolader“. Damit wurde einem Bauteil Rechnung getragen, welches inzwischen sowohl in modernen Diesel- wie auch Ottomotoren einen wesentlichen Bestandteil der Downsizing-Strategie darstellt. Der Fokus der Vorträge lag dabei auf der anspruchsvollen Auslegung dieses Bauteils hinsichtlich Werkstoff-, Gießtechnologie und Temperaturbelastung.

www. vdi-wissensforum.de


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH