12/05/2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Gießereitag in Karlstadt

Küttner Centrifugal Casting (KCC), Karlstadt, hat die Werksabnahme einer Tandemkarussellanlage zur Herstellung von Lkw-Zylinderlaufbüchsen zum Anlass genommen, die Gießer der Küttner-Gruppe nach Karlstadt einzuladen. Dieser Einladung sind gut 50 Gießereifachleute aus Japan, China, Brasilien, USA und den europäischen Nachbarländern gefolgt. Neben dem Karussell wurden Versuchseinrichtungen, teil- und vollautomatisierte Einzelbock- und Mehrstationenanlagen bei Düker besichtigt. KCC gehörte bis Ende vergangenen Jahres zu Düker und behält seinen Standort auf dem Betriebsgelände des Unternehmens.


Ein weiteres Schmankerl war die neue 11 t/h Langzeitkupolofenanlage von Düker, die die ältesten noch laufenden konventionellen Öfen der Gesellschaft für Hüttenwerksanlagen mbH (GHW) aus dem Jahre 1952 ersetzt hat. Der renommierte Düsseldorfer Hersteller von Kupolofenanlagen GHW ging vor einigen Jahren in der Küttner-Gruppe auf.

Zu der Standardfrage „What’s new ?“ gab es interessante Präsentationen aus laufenden Projekten zu Formanlagen nach dem Kernpaketverfahren, zur Herstellung rotations-symmetrischer Teile im Kernschleudergießverfahren, zur Konstruktion neuer Mega-Ausschlagroste mit 100 t Auflast, zu neuen Kooperationen sowie zu Gießereiplanungen auf grüner Wiese.

Am Abend wurden noch viele Ideen beim Bocksbeutel und fränkischen Spezialitäten von den Vertrieblern und Technologen bei guter Laune vertieft.

www.kuettner.de


 


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH