19.05.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

Gießereien veranstalten erfolgreichen Girls Day

Frauen – Stahl – Technik: Dass diese drei Themen zusammenpassen, bewies Schmolz + Bickenbach Guss Ende März beim bundesweiten Girls’Day 2014. 18 Schülerinnen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren nahmen am Schnuppertag in den Werken in Krefeld und Ennepetal teil. Das Fazit der Mädchen: Eine Gießerei ist zwar immer noch eine klassische Männerbranche aber dennoch ein spannender Ort für die eigene berufliche Zukunft.


Wenn der warme Sand in die Formkasten gefüllt wird, muss es schnell gehen. Nele und Jordis drücken ihn mit flinken Händen um das Modell der Eidechse, die später mit Hilfe der Form in Edelstahl gegossen wird. Es ist Girls’Day bei Schmolz + Bickenbach Guss. 18 Schülerinnen aus Krefeld und Ennepetal nutzten diese Gelegenheit für eine erste Orientierung in der Welt der sogenannten MINT-Berufe. Bei einem Rundgang durch die Produktion in Krefeld mit der Wirtschaftsingenieurin Eva Griesdorn, Qualitätsmanagementbeauftragte der Guss Gruppe, lernten die Teilnehmerinnen die einzelnen Produktionsprozesse in einer Gießerei kennen: Von der Modellschreinerei und dem Bau der Form bis hin zum Abguss und der anschließenden mechanischen Bearbeitung – Eva Griesdorn erklärte jeden einzelnen Schritt. Höhepunkt der Führung war ein Abguss, den die Teilnehmerinnen unmittelbar beobachten konnten. Darüber hinaus hatte die Guss Gruppe kleine praktische Übungen vorbereitet: So konnten die Schülerinnen bei der Formerstellung für eine Eidechse das Gießereihandwerk selbst ausprobieren. Am Schluss bekam jedes Mädchen eine stählerne Echse mit nach Hause.

Schmolz + Bickenbach Guss ist sehr zufrieden mit dem Mädchen-Zukunftstag: „Als Industrienation belegt Deutschland im internationalen Vergleich einen der vorderen Plätze. Das liegt unter anderem an den gut ausgebildeten Fachkräften. Doch in Zukunft droht ein Mangel an eben diesen Fachkräften. Deswegen müssen wir Mädchen und junge Frauen gezielt für technische Berufe gewinnen“, sagt Dirk Kretzschmar, kaufmännischer Geschäftsführer bei der Guss Gruppe. Der Girls’Day sei eine hervorragende Plattform für eine erste berufliche Orientierung, davon ist man im Unternehmen überzeugt.

www.sbguss.de


© Verlag Stahleisen GmbH