05/05/2015

© Verlag Stahleisen GmbH

Filtrationstechnologie Große Fortschritte im Bereich Leistungsfähigkeit und Anwendungstechnologie

Seit Einführung der SEDEX Filter für Eisengießereien vor 25 Jahren wurden im Bereich der Leistungsfähigkeit und Anwendungstechnologie große Fortschritte erzielt. Heute wird die Eisenfiltration von den meisten Gießereien als Standard betrachtet – die Vorteile einer effektiven Filtration durch Keramikfilter sind allgemein bekannt und dokumentiert. Foseco aus Borken hat in Zusammenarbeit mit Kunden die SEDEX Anwendungstechnologie weiterentwickelt, um den steigenden Ansprüchen der Endverbraucher gerecht zu werden.


Mit Hilfe der Magmasoft Gießsimulation kann das Gießsystem genau abgebildet werden, die Strömungseigenschaften der Schmelze finden stärkere Berücksichtigung. Mehrere Fallstudien aus den Bereichen Eisen und Stahl nehmen Bezug auf die neuesten Entwicklungen der Gießsystemplanung für Formanlagen mit horizontaler und vertikaler Formteilung. Dabei werden sowohl konventionelle Eingusssysteme als auch KALPUR Filterspeiser betrachtet. SEDEX Filter bieten den Kunden heute die gleichmäßigsten Durchflussraten und Kapazitäten, sie verfügen über die höchste Filtrationsleistung und die beste Entfernung von Einschlüssen. Im Bereich Stahlfiltration hat sich die Technologie in den letzten Jahren deutlich weiterentwickelt. Mit Hilfe des Systems Hollotex CFU 7 werden heute Gussstücke bis zu einem Gewicht von 50 t gegossen. In Bezug auf unsere STELEX Filter wird im Rahmen der GIFA 2015 eine neue Technologie vorgestellt, durch die verbesserte, reproduzierbare Einsatzeigenschaften bereitgestellt werden. Dadurch wird der Einsatz feinerer Filter auch dort ermöglicht, wo dies früher nicht möglich war. Stahlgießereien, die STELEX Filter einsetzen, profitieren von der verbesserten Filtrationswirkung und Strömungskontrolle, was wiederum zu einer besseren Qualität und Reinheit ihrer Gussteile führt.

foseco-at-gifa.com


© Verlag Stahleisen GmbH