29.10.2014

© Verlag Stahleisen GmbH

BMW Innovations Award Sustainability geht an Spezialisten für Gießereichemie

Anfang Oktober verlieh die BMW Group in feierlichem Rahmen den „BMW Supplier Innovations Award 2014“ und prämierte damit die Leistungen und Innovationen ihrer Lieferanten. Im Wettbewerb um die Auszeichnungen wurde ASK Chemicals, Hilden, der Award als einer der acht innovativsten Lieferanten in der Kategorie Nachhaltigkeit verliehen. Den Preis nahm ASK-CEO Frank Coenen für die Entwicklung der anorganischen Bindergeneration Inotec in der Großserienproduktion im Motorengießen entgegen.


Die industrielle Umsetzung dieser Innovation ist eine gemeinschaftliche Leistung von BMW und ASK Chemicals, bei der hohe Ansprüche an Emissionsschutz und Wirtschaftlichkeit gestellt wurden. Zudem bestand bei beiden Partner von Anbeginn an die Bereitschaft, das Projekt trotz enormer Anforderungen an den Fertigungsprozess konsequent zu realisieren.

„In jahrelanger Entwicklungsarbeit zwischen ASK Chemicals und BMW wurde die Zusammensetzung und die Herstellung anorganischer Binder soweit perfektioniert, dass sie in der Lage sind, organische Bindersysteme in der Großserie abzulösen. Dadurch kann die BMW Group die emissionsfreie Gießerei umsetzen und die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter weiter verbessern. Zugleich haben sich Produktivität und die Qualität der Bauteile erhöht“, so die Begründung seitens BWM für die Preisvergabe.

Gemeinsam haben BMW und ASK Chemicals eine wichtige Technologie entwickelt und zur Marktreife gebracht, die ein wichtiger Meilenstein für die Automobilindustrie ist. ASK zufolge sind viele namhafte Automobilhersteller diesem Beispiel gefolgt und beschäftigen sich heute ebenfalls intensiv mit dem Einsatz der Technologie der anorganischen Kernfertigung.

„Der Innovationsaward ist für uns ein Ansporn, weiter zu forschen und Produkte zu entwickeln, um diese gemeinsam mit unseren Partnern zur industriellen Reife zu bringen. Die Idee und das innovative Produkt sind allerdings nichts, ohne den unbedingten Willen des Anwenders eine neue Technologie auch industriell erfolgreich umzusetzen“ so Frank Coenen der CEO von ASK Chemicals bei der Entgegennahme des Preises.

www.ask-chemicals.com


 


 


 


 


© Verlag Stahleisen GmbH